Auf dem Weg zu den Kusinusis

Portraitfoto Florian Meier, Autor des Kinderbuches Die Kusinusis im Gemüsebeet
Der Autor – Florian Meier

Ein Kinderbuch zum Thema Gemüse – keine leichte Sache. Schließlich fällt es oft nicht leicht, Kindern das gesunde »Grünzeug« schmackhaft zu machen. Wie geht man dieses Thema also an? Wie können Eltern, Verwandte und alle anderen vermitteln, dass Gemüse lecker schmeckt, gesund ist und Abwechslung auf den Teller bringt?

 

Wir sind der Meinung, dass kindgerechte Illustrationen, eine spielerisch-eingängige Sprache sowie liebenswerte Figuren dafür die besten Mittel sind – und natürlich Begeisterung für Gemüse!

 

Deshalb wurden die Illustrationen in Die Kusinusis im Gemüsebeet mit großer Liebe zum Detail angefertigt. Außerdem finden sich an vielen Stellen kleine Überraschungen, die beim ersten Lesen und Staunen vielleicht noch gar nicht entdeckt werden – dafür aber beim zweiten oder dritten Mal.

 

Des Weiteren ist die gesamte Geschichte gereimt, und zwar rein und unrein: Dadurch sind die Reime näher am alltäglichen Sprachgebrauch – und das Lesen und Vorlesen machen einfach noch mehr Spaß.


Wie alles begann

Portraitfoto Lara Klemm, Illustratorin des Kinderbuches Die Kusinusis im Gemüsebeet
Die Illustratorin – Lara Klemm

Unabhängig voneinander hatten wir beide schon länger den Traum, ein eigenes Buch herauszubringen – nur fehlte uns jeweils das Handwerkszeug des Anderen.

 

Das erste Mal sprachen wir im August 2016 darüber, gemeinsam ein Buch zu entwickeln und es in kompletter Eigenregie umzusetzen und herauszubringen. Ein Buch mit vielen Details sollte es sein, mit einer eigenen Tonalität, einer eigenen Sprache und einer tollen, gesellschaftsrelevanten Thematik. Ein Buch zum Vorlesen, zum alleine Lesen, zum gemeinsamen Lesen. Eines, das Spaß macht und zugleich eine Botschaft vermittelt – für Groß und Klein.

 

Da hatten wir uns schon gut was vorgenommen! Trotzdem – oder vielleicht gerade deshalb – wurde uns ziemlich schnell klar, was wir machen wollten: ein Kinderbuch!

 

Unser Entschluss stand am 05. August 2016. Dieser Tag ist damit die Geburtsstunde der Kusinusis und wurde von uns zugleich zum offiziellen Welttag der Kusinusis ausgerufen.

 

Natürlich aßen wir während der Verkündung Gemüse, was zugleich auch die Hauptbeschäftigung am Welttag der Kusinusis ist.